Changes between Version 6 and Version 7 of de/External-Software-E2WebIfAPI


Ignore:
Timestamp:
Jan 22, 2019 2:44:07 AM (2 months ago)
Author:
trac
Comment:

--

Legend:

Unmodified
Added
Removed
Modified
  • de/External-Software-E2WebIfAPI

    v6 v7  
     1[[TranslatedPages]] 
     2---- 
     3'''9.4 E2WebIfAPI''' [=#point9.4] ([wiki:Wiki#point0 Inhaltsverzeichnis]) ([WikiStart#point0 Sprachauswahl]) 
     4---- 
     5 
     6== Einführung == 
     7Enigma2 Webinterface (WebIf) API wurde für Dreambox definiert. 
     8Es ist ein Protokoll, welches die Steuerung von Dreambox mittels HTTP-Anfragen erlaubt. 
     9 
     10Typische Steuerungsaufgaben sind: 
     11 
     12* Programmierung (Timer) und Wiedergabe von Aufnahmen 
     13* Live-Streaming (TV und Radio) 
     14* EPG-Funktionen (Anzeige, Suche) 
     15* Fernbedienung (Remote Control) 
     16 
     17Einen guten Überblick zum Protokoll findet Ihr im [http://dream.reichholf.net/wiki/Enigma2:WebInterface DreamboxWIKI]. 
     18 
     19== Motivation == 
     20 
     21Für TitanNit wurde die Android-App [TiMote#point9.1 tiMote] entwickelt. Mit dieser App steht die oben beschriebene Funktionalität zur Verfügung. D.h. jeder der ein Android-Handy bzw. -Tablett besitzt, kann den TitanNit-Receiver steuern und sogar auf dem Handy fernsehen. Das ist eine coole Sache, oder? 
     22 
     23Dieses Glück hat jedoch der Besitzer eines iOS-Geräts (iPhone, iPad) nicht mehr. 
     24Man kann zwar auch mit einem Web-Browser plattformunabhängig (Windows, Linux, Android, iOS) den Receiver steuern, dies ist aber nicht so komfortabel wie mit tiMote. 
     25 
     26Anderseits gibt es sowohl für iOS als auch Android schon fertige Apps für Dreambox-Receiver. Diese Apps basieren auf dem E2-WebIf-Protokoll. Könnte man nicht diese Apps ebenfalls für TitanNit-Receiver verwenden statt eine neue App für iOS zu entwickeln? 
     27 
     28== Die Lösung == 
     29TitanNit besitzt schon ein eigenes Protokoll, welches jedoch mit Enigma2 WebIf nicht kompatibel ist. 
     30Nach kurzer Analyse wurde festgestellt, dass eine Konvertierung der E2-Anfragen auf TitanNit-Anfragen nicht so schwer ist. 
     31Deswegen wurde ein E2-Web-Server (e2webserv) entwickelt, welches das Enigma2 WebIf implementiert. Dieser Server empfängt die E2-Anfragen, delegiert die Aufrufe zum lokalen TitanNit Web-Server und die TiatnNit-Antworten wandelt zurück ins XML-Format, welches vom E2-Client erwartet wird. 
     32 
     33Auf diese Weise wird die TitanNit-Box jetzt offen für die vorhandene E2-Clientsoftware. 
     34 
     35 
     36== Voraussetzungen == 
     37 
     38* Web-Server muss auf dem Receiver aktiviert werden 
     39* e2webserv muss auf dem Receiver installiert werden 
     40 
     41== iOS-Apps == 
     42 
     43Folgende Apps habe ich auf meinem iPad2: 
     44* dreaMote 
     45* dreaMote Lite 
     46* e2RemoteHD 
     47* Dreambox Live 
     48 
     49Falls Ihr im App-Store nichts kaufen wollt, dann kann ich dreaMote Lite empfehlen. 
     50 
     51Zusätzlich zu der App benötigt Ihr einen Player. 
     52 
     53Ich habe folgende Player ausprobiert, welche bei mir gut funktionieren: 
     54* GoodPlayer 
     55* BUZZ Player 
     56* OPlayerHD Lite 
     57* VLC Player 
     58 
     59VLC und OPlayerHD Lite sind frei. 
     60 
     61== XBMC == 
     62 
     63Falls Ihr die Media-Center-Software [http://xbmc.org/ XBMC] im Einsatz habt, so könnt Ihr mittels Live-TV-Plugin VU+ Euren TitanNit-Receiver direkt einbinden. 
     64XBMC läuft auf einem PC sowohl unter Windows als auch Linux, ist aber auch für Raspberry Pi verfügbar. 
     65 
     66== VLC == 
     67Mit dem installierten e2webserv könnt Ihr Live-Streaming nur mittels [http://www.videolan.org/vlc/ VLC] (ohne extra Software) auf einem PC (Windows oder Linux) genießen. 
     68 
     69Ihr braucht dafür nicht die Kanäle manuell umschalten, es passiert alles automatisch. Damit dies möglich wird, braucht Ihr eine M3U-Playliste. Solche Playliste könnt Ihr pro Favorit generieren lassen und auf dem PC speichern. Danach einfach M3U-Datei mit VLC öffnen und das gewünschte Programm anklicken. 
     70 
     71Wie exportiert man die M3U-Datei für eine bestimmte Favoritenliste? 
     72 
     73In einem Web-Browser einfach die gewünschte Adresse angeben. 
     74 
     75Beispiel (Favorit heißt "Polish"): 
     76 
     77[http://192.168.1.1:8080/web/services.m3u?bRef=Polish] 
     78 
     79Bei dem Link muss nur die eigene IP-Adresse angegeben werden und bei Namen mit Leerzeichen sollte man "%20" statt des Leerzeichen nehmen. 
     80 
     81Beispiel (Favorit heißt "Mein TV", Receiver-IP: 192.168.0.10): 
     82 
     83[http://192.168.0.10:8080/web/services.m3u?bRef=Mein%20TV] 
     84 
     85== Client-Konfiguration == 
     86Bitte bei dem E2-Client folgendes konfigurieren: 
     87* IP-Adresse des Receivers 
     88* Port: 8080 
     89* Streaming Port: 8001 
     90 
     91Zu beachten ist, dass SSL nicht unterstützt wird. 
     92 
     93Unten sieht man eine Beispielkonfiguration für dreaMote. 
     94 
     95[[Image(DreaMote.png, 384px)]] 
     96 
     97== e2webserv.conf == 
     98 
     99Die Konfiguration für den Server muss man bei Bedarf manuell anpassen. 
     100Bei Standard-TitanNit-Konfiguration sollten keine Änderungen in e2webserv.conf notwendig sein. 
     101 
     102Bei einer Flash-Installation liegt die Konfigurationsdatei '''e2webserv.conf''' in dem Verzeichnis '''/mnt/swapextensions/etc''' 
     103 
     104Hier ist der Inhalt: 
     105{{{ 
     106# e2 web port 
     107port=8080 
     108# e2 data port 
     109dataPort=8001 
     110# titan web port 
     111titanPort=80 
     112# titan data port 
     113titanDataPort=22222 
     114# titan host (change it if e2webserv is not running locally on the receiver) 
     115titanHost=127.0.0.1 
     116# automatic switching of channels 
     117# It is useful if you don't want manually switch a channel on receiver with a single tuner. 
     118# If it is set to false and you have a single tuner the you can stream only channels located  
     119# on the same transponder as the current channel active on the receiver. 
     120autoZap=true 
     121# log output file 
     122logFile=/tmp/e2webserv.log 
     123# maximal log file size in KB. Set it to 0 (default 10KB) to disable logging (maximal allowed value is 1024). 
     124# When the file limit is reached a backup of the current file is created.  
     125# It means maximally 2 x maxLogSize KB will be used. 
     126maxLogSize=10 
     127# thread pool size (1..8) 
     128threadPool=2 
     129# Directory where the transponder and bouquet files are located. 
     130# You don't need to specify it, it will be automatically discovered. 
     131# But if you you start e2webserv not on the receiver (but e.g. on your Linux server or Windows computer) then you 
     132# should copy the settings (channel, transponder, provider and all bouquets file) and specify here the location on the local computer. 
     133titanDir=/mnt/settings 
     134}}} 
     135== Links == 
     136 
     137* Enigma2 Web-API im [http://www.aaf-digital.info/forum/showthread.php?90948-Enigma2-Web-API-f%FCr-Titan AAF-Forum] 
     138* Sources auf [https://github.com/gswiatek/e2api4titan GitHub] 
     139  
     140[[br]] 
     141[[br]]